FAQs


1. Wie genau kommt ihr an die Unterwolle? Werden dafür Hunde etwa gequält oder umgebracht?
Die ausgekämmte Unterwolle von Haustieren ist ein reines Nebenprodukt der Fellpflege langhaariger Hunderassen. Also Nein: es wird weder ein Tier dafür gequält noch umgebracht. Die Tiere müssen so oder so regelmäßig ausgekämmt werden. Bislang wurde die Unterwolle.über den Hausmüll entsorgt und das wollen wir ändern. Gemeinsam mit ganz vielen Haustierhalter:innen, Züchter:innen und Salons können wir diese wertvolle Ressource vor der Tonne retten!
2. Mein Hund wird 2-3 Mal im Jahr geschoren - warum kann ich die Wolle nicht sammeln oder einsenden?
Leider können wir nur mit der ausgekämmten Unterwolle, nicht aber mit dem groben Deckhaar der Tiere arbeiten. Da die Schur fast ausschließlich aus grobem Deckhaar besteht, kann sie leider nicht weiterverwertet werden. Das gilt auch für die Schur von Pudeln!
3. Was passiert genau mit der Wolle, nachdem ich sie euch gesendet habe?
Einmal die Woche erhalten wir die Pakete gesammelt von der Post. Sobald sie bei uns im Lager angekommen sind, packen wir sie aus und wiegen den eingesandten Flausch. Dabei sehen wir auch direkt, an welchen Verein ihr spenden wollt, und eure Spende wird direkt auf den Namen des ausgewählten Vereins notiert. Die Spendenbeträge werden immer am Ende des Jahres gesammelt überwiesen. Die Wolle wird dann im Lager nach Qualität und Farbe sortiert. Die Unterwolle wird dann an die Textilindustrie verkauft, um daraus nachhaltiges Garn und Textilien zu produzieren. Der Gewinn aus diesem Verkauf wird zu 100% an eure ausgewählten Tier- und Umweltschutzorganisationen gespendet.
4. Bekomme ich eine Bestätigung, wenn mein Paket bei euch angekommen ist?
Leider schaffen wir das nicht immer. Warte bitte bis zum Ende des Monats, denn mit Eingang deiner Gutschrift, weist du ja, ob dein Paket sicher bei uns angekommen ist. Wir arbeiten hier an einer Lösung, damit ihr sofort Bescheid kriegt!
5. Wie kann ich bei euch mitmachen?
Ganz einfach: Sammle die ausgekämmter Unterwolle deines Haustiers, bis du mindestens 500 Gramm gesammelt hast. Bestelle über unser Formular kostenlos ein Versandlabel und schicke die Wolle damit zu uns!
6. Wie soll ich die Wolle am Besten lagern, bis ich sie euch zuschicke?
Am Besten lagerst du die Wolle locker in einem Pappkarton, einem alten Bettbezug oder Papiertüte. Wichtig ist, dass sie nicht in Plastik gelagert wird, das kann die Unterwolle unangenehm stinken lassen. Du kannst die Wolle übrigens auch zusammendrücken. Das macht sie nicht kaputt.
7 Wie ist es möglich, dass ihr pro Einsendung den Tier- und Umweltschutz unterstützen könnt?
Wir verkaufen die gesammelte Wolle an die Textilindustrie. Da wir ein gemeinnütziger Verein ( in Gründung) sind, verpflichten wir uns dabei, allen Gewinn dem Vereinszweck nach zu spenden. So sind wir in der Lage der Textilindustrie einen nachhaltigen Rohstoff zur Verfügung zu stellen, der normalerweise weggeworfen werden würde und gleichzeitig keinen grausamen und ausbeuterischen Massenmarkt zu schaffen sondern den Tieren und der Natur etwas zurückzugeben.
8. Nehmt ihr auch Mischlings Wolle bzw. gibt es Rassen, die sich besonders gut eignen?
Ja Klar! Wir nehmen von jeder Rasse die Unterwolle, bei der sicher der Flausch auskämmen lässt! Auch von Mischlingen. Es gibt natürlich Hunderassen, die mehr Unterwolle haben als andere. Das kann man aber so pauschal nicht sagen, weil Hunde auch unterschiedlich viel Unterwolle haben je nachdem wie gesund sie sind, ob sie kastriert sind oder nicht und so weiter und so fort. Lange Rede kurzer Sinn: ALLE und JEDE:R kann bei uns mitmachen!
9. Ich habe drei Hunde unterschiedlicher Rassen und eine Katze. Muss ich die Unterwolle getrennt sammeln?
Am Besten du sammelst die Hunde- und Katzenwolle getrennt und markierst das jeweils. Zwischen den Hunden musst du aber nicht unterscheiden.
10. Sammelt ihr auch die ausgekämmte Unterwolle von Katzen?
Ja!
11. Muss ich die Unterwolle nach Farben sortieren?
Ja. Wenn es dir möglich ist, sortiere bitte die Unterwolle nach Farbe. Wenn das aber ein zu großer Aufwand ist, dann kannst du auch alles einfach gemischt in den Karton schmeißen. Wir freuen uns über jedes Gramm Flausch, das wir vor der Tonne retten können!
12. Ich bin Besitzer:in eines Hundesalons. Wie kann ich euch mit der Unterwolle, die bei mir täglich im Salon anfällt, unterstützen?
Wir übernehmen volle Kosten für Material und Logistik, du bekommst von uns Kisten in die du die Unterwolle nur nach Farbe sortiert werfen kannst. Wenn die Kiste voll ist, schickst du das Paket los - den Versand zahlen natürlich wir. Der Flausch wird zu 100% an den Tierschutz gespendet. Du bekommst von uns ein Rohstoff-Retter:innen Abzeichen, das du dir direkt in dein Schaufenster kleben kannst. Viele Hundesalons werben schon in den sozialen Medien damit, dass sie als Rohstoff-Retter:In für Modus Intarsia gemeinsam mit uns Hundewolle vor der Mülltonne retten. Du willst als Hundesalon auch für uns Rohstoff Retten? Dann melde dich bei uns : moritz@modusintarsia.com und wir schicken dir einen Retter:Innen Box und Infomaterial zu!
13. Muss die Unterwolle eine bestimmte Mindestlänge haben und ist es schlimm, wenn bei der ausgekämmten Unterwolle auch Deckhaar dabei ist?
Die gesammelte Unterwolle muss keiner Mindestlänge entsprechen! Es ist einmal ein Gerücht kursiert, dass die Unterwolle mindestens 8 cm lang sein muss - das stimmt nicht! Jede ausgekämmte Unterwolle kann eingesendet werden. Es ist auch nicht schlimm, wenn beim Auskämmen etwas Deckhaar dabei ist. Wir haben extra eine Maschine dafür, die das Deckhaar von der feinen Unterwolle trennt!